uesi01
HDTV - Der Weg ist frei

Endlich ist es so weit: Der Start des hochauflösenden Fernsehens steht nun auch im frei empfangbaren Bereich unmittelbar bevor. media@home erläutert den HDTVZeitplan für Deutschland.

hdtv

Der Countdown läuft. Alle warten auf den Tag, an dem man den Fernseher einschaltet und ausschließlich brillante, messerscharfe Bilder bewundern darf. Dann ist tatsächlich ein neues TV -Zeitalter angebrochen: Die Digitalisierung wird auf diese Weise nicht nur rauschfreie Programme in hoher Zahl bescheren, sondern so viele Bilddetails wie nie zuvor. Endlich ist dieser Tag zum Greifen nah. Die deutsche TV - Welt kommt zum einhelligen Schluss: Sobald die öffentlich-rechtlichen Sender sich ins Geschehen einschalten, startet das neue Qualitätsfernsehen durch.

Sky konnte als Abo-Sender mit zwei HD-Kanälen das High-Definition-Herz der Zuschauer noch nicht erobern – trotz Fußball-Bundesliga. Anixe HD erweckt wegen seiner bereits betagten Filmkost zu wenig Aufmerksamkeit, und das Senderduo ProSieben und Sat.1 gab wegen mangelnder Reichweite sogar bereits wieder auf. Doch seit dem Sommer 2009 gewähren nun ARD und ZDF einen Ausblick auf den scharfen TV -Spaß, der bei ihnen Anfang 2010 ab den Olympischen Winterspielen in Vancouver endgültig Standard werden soll (siehe Zeitstrahl).

Der Endverbraucher kann sich auf hochwertige Inhalte in perfekter technischer Qualität inklusive Aufzeichnungsmöglichkeit freuen. Und die Zuschauer warten begierig darauf. Laut Gesellschaft für Unterhaltungselektronik (GfU) steigerte sich im Juli der Umsatz von LCD-TV- Geräten um 22%. Zusätzlich ist ein positiver Ausblick bis Jahresende in Sicht: Bei den Stückzahlen für Flat-TV s mit integriertem HDTV -Tuner wird eine Steigerung von 400% erwartet, bei Blu-ray 200%, HDTV-Settop-Boxen 80% und bei Universalfernbedienungen 12%. Dabei besticht der Sat-Empfang mit einer Zuwachsrate von 106 %. Doch bisher halten sich fast alle Sender noch zurück. Die ProSiebenSat1-Gruppe lässt auf Anfrage vermelden, dass „die Sender im Januar 2010 ihr HDTV-Engagement wieder aufnehmen.“ Die RTL- Gruppe macht ihren Einsatz von der insgesamt verkauften HD -Empfängerzahl abhängig.

Dennoch darf man getrost damit rechnen, dass 2010 als High-Definition-Wende in die deutsche TV -Geschichte eingehen wird. In HD-Laune wurden die Zuschauer bereits mit Probe-Ausstrahlungen versetzt, die u.a Einsfestival seit 2007 zu besonderen Gelegenheiten einschiebt und auch die Leichtathletik-WM im August wurde in HD ausgestrahlt. Die großen Privaten dürften trotz der derzeitigen Zurückhaltung schon bald mit einem eigenen Angebot nachziehen. Produziert werden ohnehin bereits viele Sendungen in High Definition, sodass es in Sachen Inhalte bis dahin kaum noch Engpässe geben sollte.

Es lohnt sich also, schon jetzt auf HDTV-Empfang umzurüsten. Zumal es bereits überraschend günstige HD-Empfänger ab 120 Euro für den Satellitenempfang gibt. Insofern steigt die Vorfreude aufs neue Hochglanzfernsehen gleich doppelt.